time out - existentiell

Selbstbestimmtes Sterben
Heute sterben wir in der Mehrheit der Fälle erst, nachdem entschieden worden ist, jemanden sterben zu lassen. Eine Entscheidung, die der Sterbende selber oder im Falle von Urteilsunfähigkeit andere stellvertretend für ihn und nach seinem mutmasslichen Willen fällen müssen. Das wirft hochinteressante und komplexe Fragen auf.
Referent ist der Theologe und Ethiker Dr. Heinz Rüegger, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Neumünster, Zollikerberg. Infos bei: kerstin.stahlberger@tablat.ch
Kontakt: Diakonin Kerstin Stahlberger