Ökum. Theater-Gottesdienst

Theatrum sacrum
In diesem Monat startet «theatrum sacrum» – ein Pilotprojekt zwischen dem Theater St.Gallen und der Kath. und der Evang.-ref. Kirche der Stadt St.Gallen – und damit ein modernes Zusammenspiel von Theater und Theologie, Spiel und Glauben. Den Auftakt macht ein ökumenischer Gottesdienst.
«du wirst sterben, lucy. ich werde sterben, schon bald. du kannst das nicht verhindern. niemand kann das!»
Im ersten «theatrum sacrum» wird das Schauspiel «sterben helfen» von Konstantin Küspert thematisiert, das am 4. April in der Lokremise zur Schweizer Erstaufführung kommt: Was passiert, wenn in einer Gesellschaft das selbstbestimmte Sterben zur Norm wird? Wenn jede aussichtslose medizinische Behandlung nur noch als Kostenfaktor und als Belastung für das Umfeld gilt? Wie weit geht unsere Freiheit? Darf man sich auch für den schmerzhaften Weg, den natürlichen Tod, entscheiden? Im Anschluss an die Veranstaltung findet ein Apéro vor der Kirche statt.
Mitwirkung des Schauspielensembles des Theaters St.Gallen, Matthias Wenk, Ann-Katrin Gässlein und Pfn. Birke Horváth-Müller
Anmeldung
Kontakt: Pfarrerin Birke Horváth-Müller