Wahlpflichtfach ERG Kirchen und ERG Schule

Seit dem Schuljahr 2017/18 gilt im Kanton St.Gallen der neue Lehrplan Volksschule. Darin enthalten ist sowohl Religionsunterricht als auch das Wahlpflichtfach «Ethik – Religionen – Gemeinschaft» (ERG).

Wahlpflicht ERG Kirchen und ERG Schule
Alle Schülerinnen und Schüler von der 3. bis zur 9. Klasse besuchen das Fach ERG.
Sie wählen dabei zwischen zwei Varianten. Das Fach wird sowohl von den Kirchen (ERG Kirchen) als auch von der Schule (ERG Schule) angeboten. Die Wahl ist frei: für keine der beiden Varianten wird irgendeine Religion oder Weltanschauung vorausgesetzt.

Unterschied zwischen ERG Kirchen und ERG Schule
Der Unterricht im Fach ERG Kirchen wird von kirchlichen Fachlehrpersonen, im Fach ERG Schule von Lehrpersonen der Schule erteilt.
Entsprechend verantworten die Kirchen ERG Kirchen und die Schule ERG Schule. Die Fächer ERG Kirchen und ERG Schule bauen auf den gleichen Kompetenzen des aktuellen Lehrplans Volksschule auf. Im Unterschied zu ERG Schule wird ERG Kirchen jedoch mit einem christlichen Blick auf die Welt mit ihren Religionen, Kulturen und Werten erteilt.

Im Fach ERG entwickeln Schülerinnen und Schüler Fähigkeiten für das Leben mit verschiedenen Kulturen, Religionen, Weltanschauungen und Werteeinstellungen.
In unserer Gesellschaft leben Menschen aus unterschiedlichen Ländern mit unterschiedlichen Wertvorstellungen und Weltbildern. Da gilt es, eine eigene Identität zu finden, den anderen zu respektieren und zu einem gelingenden Zusammenleben beizutragen. Sie begegnen religiösen Traditionen und Vorstellungen und lernen damit respektvoll und selbstbewusst umzugehen. Dies trägt zur Anerkennung verschiedener Lebensweisen bei.

Im Fach ERG denken Schülerinnen und Schüler über menschliche Grunderfahrungen nach und gewinnen ein Verständnis für Wertvorstellungen und ethische Grundsätze der eigenen und anderer Kulturen.Die Lernenden denken zudem über ihren eigenen Platz in der Gesellschaft nach und ergründen, was für sie im Leben wichtig ist. Sie bedenken auch, welchen Beitrag sie zu einem friedlichen Zusammenleben aller Menschen leisten können.

Die Kirchen begleiten die Kinder und Jugendlichen auch im ausserschulischen Bereich mit vielfältigen Angeboten von der Chrabbelfiir bis zum Lager für Jugendliche. Aus Sicht der Kirchen bilden ERG Kirchen, Religionsunterricht und die ausserschulischen Angebote in der Begleitung der Kinder und Jugendlichen ein Ganzes.

In der 7. und 8. Klasse können die » Erlebnisprogramme besucht werden. In der 9. Klasse können alle Schülerinnen und Schüler, welche die Erlebnisprogramme und zwei Jahre das Wahlpflichtfach ERG Kirchen in der Oberstufe besucht haben, den Konfirmandenunterricht besuchen. Details dazu » hier.

Weitere Informationen zum Religionsunterricht oder ERG Kirchen erhalten Sie bei:
Präsidentin der Unterrichtskommission
Jeannette Wey-Brühlmann
Hirtenweg 4
9010 St.Gallen
Tel.: 071 246 32 45