logo
Home   |   Kontakt   |   Impressum
aktualisiert mit kirchenweb.ch

Familienferienwoche

Halden_Familienferien 2017_2<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>tablat.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>58</div><div class='bid' style='display:none;'>299</div><div class='usr' style='display:none;'>53</div>

Viel Sonne in einer gemeinsamen Familienferienwoche
,
Vom 30. Sept. bis 7. Oktober führten die ökumenische Gemeinde Halden und das Solidaritätsnetz Ostschweiz in Sur En im Unterengadin wiederum eine Ferienwoche für Flüchtlingsfamilien mit 53 Teilnehmenden durch – diesmal mit recht vielen Kleinkindern. Die Familien stammten aus Eritrea, Äthiopien, Syrien, Afghanistan, Aserbeidschan, Inguschetien und der Mongolei.
Zum Programm gehörten kurze Wanderungen, Ausflüge nach Schuls (Baden), Ftan (Besichtigung einer alten Mühle), Motta Naluns und Tarasp (Schlossbesichtigung), Bräteln im Wald, Spiele drinnen und draussen, Basteln und ein Beauty-Nachmittag. Jeden Abend kochte eine andere Nation und danach wurde das Tanzbein geschwungen.
Sonne durften die Teilnehmenden nicht nur bei Ausflügen und Unternehmungen erleben. Sonne spürten sie auch in ihren Herzen; denn Menschen aus verschiedensten Nationen und Kulturen gestalteten das friedliche Zusammenleben und genossen den Höhepunkt des Jahres.
Besonders Eindruck machte die Friedensfeier, bei der Friedenslieder gesungen und auf einer Weltkarte Kerzli auf die Heimatländer der Flüchtlinge gestellt wurden.
Wie sehr diese Tage geschätzt wurden, bewies die Tatsache, dass sich jeden Abend viele beim Leitungsteam bedankten und schwärmten, was für ein schöner Tag sie erlebt hätten.

Josef Wirth
Bereitgestellt: 20.11.2017     Besuche: 32 Monat